Die Infanterie

Die    Infanterie    ist    der    Ursprung    des    Beueler    Stadtsoldaten-Corps.    Bei    der Gründung    des    Corps    am    11.11.1935    bildeten    die    Gründungsmitglieder    die „Tanzgruppe"    mit    Tanzmariechen    und    Tanzoffizier.    1986,    zum    50jährigen Jubiläum,   wurde   dieser   Abteilung   das   Kadettencorps,   unser   Damentanzcorps,   welches seit   seiner   Gründung   im   Jahre   1972   vom   Kindercorps   „betreut"   wurde,   angeschlossen. Da   gleichzeitig   diese   Abteilung   personell   immer   größer   wurde   und   ältere   Mitglieder nicht   mehr   tanzen   wollten oder    konnten,    wurde    die „Tanzgruppe“                        in „Infanterie“ umbenannt. Aushängeschild                 der Infanterie      und      natürlich auch   des   gesamten   Corps ist            das            Tanzpaar, Tanzmariechen                und Tanzoffizier.          Tänzerisch unterstützt       werden       die Tanzpaare,   zwei   Paare   hat das   Corps   in   der   Regel,   von   den   Soldaten,   die   das   Bild   bei   Auftritten   vervollständigen. Diese   sind   entweder   an   ihrem   Holzgewehr   oder,   je   nach   Dienstgrad,   an   dem   Tragen eines Säbels zu erkennen. Zum   Repertoire   der   „Tanzgruppe"   gehören   neben   modernen   Gardetänzen   auch   der Traditionstanz   „Jo,   su   ne   Beuele   Jung",   der   jeweils   zu   Beginn   und   am   Ende   einer   jeden Karnevalssession getanzt wird. Tanzgruppe     und     Kadettencorps     proben     wöchentlich     einmal,     mit     Ausnahme     der Schulferien,   im   eigenen   Trainingsraum   im   Zeughaus,   der   mit   Holzschwingboden   und Spiegelwand   ausgestattet   ist.   Bei   den   Auftritten   wird   ausnahmslos   nach   den   Klängen des    corpseigenen    Musikzuges    getanzt.    Die    Infanterie    führt    die    Sturmfahne    des Gesamtcorps. Diese zeigt als Symbol ein tanzendes Mariechen. Außerhalb   der   Karnevalssession   beteiligt   die   Infanterie   sich   rege   an   allen   stattfindenden Corpsveranstaltungen    wie    z.    B.    Bewirtung    bei    Veranstaltungen    im    Zeughaus,    beim Promenadenfest,   Ab-   und   Aufbau   der   Zeltwirtschaft   beim   Pützchens   Markt,   und   vieles mehr. Bei     den     Karnevalszügen     führt     die     Infanterie     neben     der     Feldküche     auch     einen Bagagewagen   mit.   Dieser,   nach   historischem   Muster   gebaute   Wagen,   mit   Holzrädern und   Kutschbock   versehen,   beinhaltet   dann   die   von   den   Narren   so   begehrten   „Kamellen" und    „Strüßje",    welche    die    Infanterie    verteilt.    Bei    der    Infanterie    kommt    auch    die Kameradschaftspflege      nicht      zu      kurz.      Ein      Festausschuss      organisiert      neben Weihnachtsfeier, Grillfest u.ä. auch Touren ins In- und Ausland. Wer    Interesse    hat    bei    uns    mitzumachen,    kann    sich    gerne    beim    Abteilungsleiter Infanterie melden. Email: Infanterie [a] beueler-stadtsoldaten.de.

Weitere Links

Die Tanzgruppe
Impressum
Beueler Stadtsoldaten-Corps “Rot-Blau” 1936 e.V.